EPS-Wechselpraemie

Der EPS-Blog

Nützliche Ratschläge & Tipps rund um das Thema Bewerbung und Job

Ausbildungsplatz bei EPS Personalservice

EPS bietet Ausbildungsplätze an verschiedenen Standorten – von Stuttgart bis Tuttlingen

Du suchst einen spannenden Ausbildungsplatz als Kauffrau/Kaufmann Büromanagement (einst Bürokauffrau/Bürokaufmann) oder Personaldienstleistungskauffrau/Personaldienstleistungskaufmann in einem Top-Unternehmen? Dann bist du bei EPS Personalservice genau richtig!

Ausbildungsplatz bei EPS Personalservice

Die Mittlere Reife oder das (Fach) Abitur in der Tasche – und jetzt weißt du noch nicht so richtig, wohin die Reise geht? Du arbeitest gerne mit Menschen, bist kommunikativ und kreativ, planst und organisierst gerne und bist ein guter Teamplayer? Dann haben wir von EPS Personalservice, einem der führenden Personaldienstleistungsunternehmen in Baden-Württemberg mit acht Standorten – von der Landeshauptstadt Stuttgart EPS-Blog über Pforzheim, Filderstadt, Schorndorf, Schömberg, Rottweil, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen – einige Ideen für dich!
Wir bilden jährlich talentierte Bürokaufleute (IHK) und Personaldienstleistungskaufleute (IHK) aus – an allen EPS-Standorten und zu besten Konditionen!
Initiativbewerbung? Hier geht es lang!

Was macht man eigentlich als Personaldienstleistungskauffrau und Personaldienstleistungskaufmann bei EPS Personalservice?

Während andere kaufmännische Ausbildungsberufe wie Bürokauffrau, Bürokaufmann oder Industriekauffrau, Industriekaufmann sehr bekannt sind, wissen die meisten Schüler nur sehr wenig über die Arbeit in einem Personaldienstleistungsunternehmen und den dreijährigen Ausbildungsberuf im Personalwesen. „Irgendwas mit Arbeitsvermittlung“, sagen Bewerber dann, wenn man sie danach fragt, wie sie sich den Beruf des Personaldienstleistungskaufmanns eigentlich vorstellen. Das ist natürlich nicht ganz falsch – aber das Berufsbild von Personaldienstleistungskaufleuten, die vor allem in Personaldienstleistungsunternehmen, genannt auch Zeitarbeitsfirmen, arbeiten, ist doch um einiges vielfältiger.


Zu deinen Aufgaben gehören:

  • Planung von Personalbeschaffung, Organisation von Personaleinsätzen, Personalentwicklung - das heißt: du bist unser Profi in Sachen Personal und musst dementsprechend gute Menschenkenntnis und ein großes Kommunikationstalent mitbringen, denn du planst nicht nur Aktionen zur Rekrutierung von neuen Mitarbeitern, formulierst Stellenanzeigen und führst Bewerbungsgespräche, sondern du sorgst auch für ein gutes Job-Matching!

  • Akquise und Betreuung von Kunden, Ermittlung des Personalbedarfs – dafür brauchst du ein freundliches, kundenorientiertes Auftreten – und analytische Fähigkeiten!

  • Kalkulation, Angebotserstellung, Vertragsabschlüsse, Projekt- und Auftragsermittlung und immer up-to-date in Sachen Personalrecht – das ist der kaufmännische Part des Berufs, quasi das Handwerk, das du erlernst!

  • Sicherstellung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Mitarbeiter – du bist dafür mitverantwortlich, dass alle unter guten Bedingungen arbeiten – und sich wohlfühlen im Unternehmen!

  • Recherche und Information zu Berufen, Branchen, Marktentwicklungen – du bist neugierig, wissbegierig und hast Lust, dich tiefer in Personalthemen und andere Berufsbilder einzulesen

  • Netzwerke schaffen und pflegen – du bist unser Kommunikator mit verschiedenen Unternehmen, Institutionen und Organisationen und hast Bock auf viele spannende Kontakte und Meetings!

Das solltest du mitbringen:

  • Mittlere Reife oder (Fach) Abi – keine Sorge: Für uns sind nicht Noten oder Zeugnisse ausschlaggebend, sondern der Mensch dahinter!
  • Spaß an der Arbeit mit Menschen, positive Grundeinstellung zum Leben – du hast Lust auf Teamarbeit, nette Kollegen und ein entspanntes Miteinander!
  • PC-Kenntnisse, MS Office und andere gängige Programme – es macht dir keine Mühe, mit dem Computer zu arbeiten und du lernst gerne neue Tools und Programme kennen
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – du musst keine Romane schreiben können, aber ein wenig sprachliches Feingefühl und Geschick ist perfekt für den Job!
  • Wissbegierde und Lernbereitschaft – du bist neugierig, hast auch Lust auf Weiterbildungen und lässt dich gerne auf neue Themen und Inhalte ein!

Das erwartet dich in der Ausbildung:

  • dreijährige duale Ausbildung – Mix aus Berufspraxisphasen und Blockunterricht an einer der Berufsschulen in Baden-Württemberg (die nächste zum jeweiligen Standort)
  • Möglichkeit der Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/Personaldienstleistungskauffrau an allen EPS-Standorten – von Stuttgart bis Tuttlingen
  • Möglichkeit, andere Niederlassungen kennenzulernen – und an verschiedenen Orten zu arbeiten
  • Fester Ausbildungsvertrag mit tariflichem Gehalt (je nach Ausbildungsjahr)

Ausbildungsstart ist immer der 1. September, Bewerbungen nehmen wir ganzjährig entgegen! Auch Praktika in einer unserer Niederlassungen sind möglich. Wenn du noch Fragen hast zum Ausbildungsberuf oder zum Personaldienstleistungsunternehmen EPS Personalservice, melde dich einfach bei EPS in Tuttlingen

Tipp: Wer die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/Personaldienstleistungskauffrau macht, hat beste Voraussetzungen noch ein nebenberufliches betriebswirtschaftliches Studium anzuschließen – und sich weiter zu qualifizieren.

Was macht man eigentlich als Kaufmann/Kauffrau Büromanagement bei EPS Personalservice?

Die meisten kennen noch die Bezeichnungen Bürokauffrau und Bürokaufmann, aber seit der Neustrukturierung der Ausbildung heißt die korrekte Berufsbezeichnung Kaufmann/Kauffrau Büromanagement. Dahinter verbirgt sich der dreijährige Ausbildungsberuf in Industrie und Handel und in der öffentlichen Verwaltung. Auch im Handwerk wird ausgebildet. Als erfahrener Ausbildungsbetrieb bilden wir von EPS Personalservice schon seit vielen Jahren Bürokaufleute aus – mit großem Erfolg. Wir haben viele erfolgreiche Absolventen begleitet, die entweder heute noch in unserem Personaldienstleistungsbetrieb arbeiten oder manchmal auch zu Kunden gewechselt sind. Doch was macht man eigentlich in einer Zeitarbeitsfirma als Kaufmann oder Kauffrau Büromanagement?

Das sind deine Aufgaben:

  • Organisation und Bearbeitung aller bürowirtschaftlicher Aufgaben – du bist unser Profi in Sachen Büromanagement und hast den Laden voll im Griff!

  • Bearbeitung und Überwachung von Aufträgen – bei dir laufen die Fäden zusammen, du übernimmst die Kommunikation und den Schriftverkehr – intern und extern – und behältst den Überblick über wichtige Projekte.

  • Buchhaltung, Rechnungswesen – ob Lohn- und Gehaltsabrechnung oder Bilanz – du jonglierst gerne mit Zahlen und hast eine Begabung, strukturiert und organisiert zu arbeiten!

  • Organisation von Meetings, Konferenzen und Veranstaltungen - du hast ein gutes Händchen dafür, Menschen zusammenzubringen, buchst Räume und Zeiten – und sorgst dafür, dass es für alle ein entspanntes Treffen wird

  • Präsentationen und Recherche – du erstellst Präsentationen, bietest Unterstützung bei Recherchen und bist ein echter Teamplayer, der gerne netzwerkt

Das solltest du mitbringen:

  • Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder (Fach) Abi

  • Lust auf die Arbeit in einem großartigen Team mit spannenden Aufgaben – und Bereitschaft, sich gut einzufügen

  • PC-Kenntnisse, MS Office und andere gängige Programme – du lernst gerne neue Programme, hast aber auch Lust auf Oldschool-Fähigkeiten wie beispielsweise schnell tippen zu lernen

  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – da du einen Großteil unserer Kommunikation übernimmst – intern und extern – ist es von Vorteil, wenn du Spaß an Sprache und Formulierungen hast

  • Freundliches, gepflegtes Auftreten – du organisierst Meetings und liebst das Netzwerken und dazu gehört natürlich auch, dass du dich gut präsentierst

Das erwartet dich in der Ausbildung:

  • dreijährige duale Ausbildung – Mix aus Berufspraxisphasen und Blockunterricht an einer der Berufsschulen in Baden-Württemberg (die nächste zum jeweiligen Standort)
  • Möglichkeit der Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/Personaldienstleistungskauffrau an allen EPS-Standorten – von Stuttgart bis Tuttlingen
  • Möglichkeit, andere Niederlassungen kennenzulernen – und an verschiedenen Orten zu arbeiten
  • Fester Ausbildungsvertrag mit tariflichem Gehalt (je nach Ausbildungsjahr)

Wenn du noch Fragen zur Ausbildung, zum Ablauf oder zu unserem Unternehmen EPS Personalservice hast, melde dich gerne! Gerne sprechen wir auch vorab mit dir deine Bewerbung und deine späteren Karrierechancen durch, wenn du möchtest. Kontakt: EPS in Tuttlingen

Tipp: Du würdest gerne eine Ausbildung in Teilzeit machen? Wir bieten diese Möglichkeit, denn wir wollen, dass du dich je nach Lebenssituation bei uns wohl fühlst! Bewerbe dich mit dem Hinweis auf den Teilzeitwunsch!

 

Der EPS-Pluspunkt: Wähle deinen Wunsch-Standort für deine Ausbildung und lerne Baden-Württemberg kennen!

Du willst ein bisschen mehr sehen vom Ländle und hast Lust, in eine neue Stadt zu ziehen? Bei EPS Personalservice hast du nicht nur die Möglichkeit eine spannende Ausbildung zu machen bei einem führenden Personaldienstleister, sondern auch neue Gegenden und Städte kennenzulernen. Wir bilden an allen unseren acht Standorten in Baden-Württemberg aus – und wenn du einen bestimmten Wunsch hast, wohin die Reise gehen soll und in welcher Stadt oder in welchem Landkreis du dich besonders wohl fühlen würdest, lass uns darüber sprechen!

Standortwechsel? Kein Problem!

Lehrjahre sind bekanntlich die Zeit, in der man viel Neues entdecken und kennen lernen kann – und auch endlich flügge wird! Für viele Menschen ist die Ausbildung sogar die tollste Lebensphase, denn so frei und unabhängig ist man selten. Als erfahrener Personaldienstleister wissen wir, wie wichtig es gerade für junge Leute ist, sich gut entfalten zu können – und wollen dir alle Möglichkeiten dazu geben. Wenn du Lust hast, neue Niederlassungen kennen zu lernen – und zwischendurch mal den Standort zu wechseln, ist auch das problemlos möglich! Bei uns bist du nicht auf drei Jahre festgelegt, denn wir wollen uns nach deinen Bedürfnissen richten – und nicht andersherum. Gute Mitarbeiter sind schließlich Gold wert – und das wissen wir nur allzu gut!

Bei Fragen rund ums Thema Ausbildungen, Vergütung, Praktika, melde dich! Wir vereinbaren gerne ein individuelles Vorab-Gespräch und werfen schonmal einen kurzen Blick in deine Unterlagen – jederzeit und in deiner Wunschfiliale.

Veränderungen nach der Corona-Pandemie im Recruiting

Ein Klick, eine Bewerbung. Wie die Corona-Pandemie das Recruiting nachhaltig verändert

Angst vor Jobverlust, Kurzarbeit, Homeoffice – mit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 wurden Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Es herrschte zunächst große Verunsicherung – und ein Jobwechsel kam nur für sehr wenige Mitarbeiter in Frage. Doch schnell kristallisierte sich heraus: Es gibt Verlierer der Krise – und damit Firmen, die froh sind überhaupt die eigenen Mitarbeiter halten zu können, aber Bewerbungsprozesse erstmal komplett auf Eis legen – und damit einen…

Ausbildungsplatz bei EPS Personalservice

EPS bietet Ausbildungsplätze an verschiedenen Standorten – von Stuttgart bis Tuttlingen

Du suchst einen spannenden Ausbildungsplatz als Kauffrau/Kaufmann Büromanagement (einst Bürokauffrau/Bürokaufmann) oder Personaldienstleistungskauffrau/Personaldienstleistungskaufmann in einem Top-Unternehmen? Dann bist du bei EPS Personalservice genau richtig!

Warum 2021 ein gutes Jahr für die Jobsuche wird

2021 – ein gutes Jahr für die Jobsuche

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen die Zeichen auf wirtschaftliche Erholung. Wirtschaftsforscher, wie beispielsweise Experten vom Institut für Wirtschaft in Kiel sehen bereits im Frühjahr 2021 eine deutlich verbesserte Konjunktur und rechnen damit, dass die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie im Vergleich zu vorigen Weltwirtschaftskrisen eher gering sein werden.

Das sind gute Nachrichten – besonders für diejenigen, die gerade auf der Suche nach einem neuen Job sind oder sich 2021 beruflich verändern wollen. Denn: Jede Konjunkturerholung wirkt…

Wie viel Lohn gibt es für Zeitarbeit?

Was Leiharbeiter verdienen und warum die Arbeit bei Zeitarbeitsfirmen besser ist als ihr Ruf

Eine der wichtigsten Fragen unserer Bewerber lautet: „Was kann ich als Zeitarbeiter oder Arbeitnehmerüberlassung verdienen und wie sind die Konditionen?“ Leiharbeit oder Zeitarbeit, genannt auch Arbeitnehmerüberlassung, hat leider nach wie vor einen schlechten Ruf. Dahinter steckt das Vorurteil, dass die Stammbelegschaft eines Unternehmens deutlich besser verdient als der zeitlich befristet eingesetzte Leiharbeiter. Dabei ist Zeitarbeit mitnichten eine reine Sparmaßnahme für Arbeitgeber.

Zeitarbeit in der Corona-Krise: Chance auf einen Neuanfang

Das Coronavirus Sars-CoV-2 und seine Auswirkungen auf die weltweiten Märkte hat die Wirtschaft in eine Krise historischen Ausmaßes gestürzt. Doch eine Krise, griechisch krisis, bedeutet auch immer ein Wendepunkt – auch auf persönlicher Ebene. Für Jobsuchende kann das Arbeitsmodell Zeitarbeit genau einen solchen Wendepunkt darstellen – nämlich in Form eines Neuanfangs und einer großartigen Chance im Berufsleben.

Personalvermittler in Stuttgart: Tolle Jobs, tolle Potentiale

Stuttgart ist eine der wichtigsten Landeshauptstädte in Deutschland, mit Sitz von Ministerien, Botschaften, großen Banken und Unternehmensberatern, aber auch Heimat vieler kleiner Firmen und großer Unternehmen:

Damit hat Stuttgart unzählige interessante Jobs zu bieten – und ist damit natürlich auch für Personalvermittler ein hochinteressantes Feld.

Krankheit und Arbeit keine gute Kombination

„Muss ja...“

So lautet eine der häufigsten Antworten auf die (explizit geäußerte oder unausgesprochen im Raum stehende) Frage an den kranken Kollegen oder die kranke Kollegin. Immerhin ist das Schniefen, Schneuzen, Keuchen und Husten kaum zu überhören, und die Angeschlagenheit ist dem Patienten ins Gesicht geschrieben.

Dennoch tritt er oder sie den Weg ins Büro an.

Vorbildlich? Pflichtbewusst?

Nein – eher unklug und unkollegial!

Gehaltsvorstellungen oft ist weniger (zunächst) mehr

„Ok gut, das hört sich alles vielversprechend an. Welches Gehalt hatten Sie sich dafür vorgestellt?“

Sie gilt mithin als die Gretchenfrage des Vorstellungsgesprächs: Die Frage nach der Gehaltsvorstellung.

Mit der Antwort darauf zeigt der Bewerber oder die Bewerberin nicht nur, dass er oder sie Kenntnisse über das Gehaltsniveau eines Jobs hat, sondern setzt auch ein erstes deutliches Zeichen über die Rolle, die er sich selbst im neuen Unternehmen zudenkt. 

Nei der Äußerung der Gehaltsvorstellung kann man viel richtig machen – und viel falsch.

 

Die richtige Bewerbung so wirds gemacht!

Endlich – Sie haben die richtige Stelle für sich gefunden! Darauf möchten Sie sich direkt bewerben.

Da kann doch nichts schiefgehen? Doch, das kann es wohl. Immer noch erhalten (zu) viele Menschen Absagen auf ihre Bewerbung, obwohl sie vielleicht sogar für die Stelle geeignet gewesen wären. Die Gründe hierfür können sein, dass die Bewerbung fehlerhaft oder im Auge des Personalers schwach formuliert ist.

Das muss nicht sein! Der EPS-Blog zeigt Ihnen die typischsten Fehler bei der Bewerbung – und wie Sie sie vermeiden. Wenn Sie diese Tipps und Ratschläge befolgen, steht einem gelungenen Einstieg in…