EPS-Wechselpraemie

Der EPS-Blog

Nützliche Ratschläge & Tipps rund um das Thema Bewerbung und Job

 

Ferienjob gesucht? Attraktive Verdienstmöglichkeiten für Schüler und Studierende

 

Ferienjob gesucht? EPS Personalservice bietet attraktive Verdienstmöglichkeiten für Schüler und Studierende

Du sparst auf den Führerschein, einen langen Urlaub oder das erste Auto? Dann ist ein lukrativer Ferienjob genau das Richtige für dich, um deine Kasse aufzubessern. EPS Personalservice bietet in ganz Baden-Württemberg, insbesondere in den Landkreisen Schwarzwald-Baar-Kreis, Rottweil und Tuttlingen, spannende Arbeitsplätze für Schüler, Studenten und alle, die ihr erstes eigenes Geld verdienen wollen.

Ob als Minijobber oder in Vollzeit, ob in der Produktion im Schichtbetrieb in Villingen-Schwenningen, in einem Lager in Rottweil oder in der Gastronomie in Tuttlingen – hier gibt es die besten Jobs für Eure Ferien. Nicht zuletzt ist ein Ferienjob auch eine gute Möglichkeit, ein Unternehmen und einen Beruf besser kennen zu lernen und erste Arbeitserfahrungen zu sammeln. Damit könnt Ihr später auch mal bei Bewerbungen für Jobs, Studienplätze oder Praktika punkten.
Besonders in den Sommerferien, wo ihr einige Wochen am Stück arbeiten könnt, haben wir viele Jobangebote für euch, die Glück für euren Geldbeutel bedeuten!
Meldet euch unverbindlich bei unseren Jobexperten für ein erstes Informationsgespräch: KONTAKT

Ihr seid noch Schüler und minderjährig? Darauf müsst ihr bei einem Ferienjob achten:

  • Wer 13 Jahre alt ist, darf mit Zustimmung der Eltern leichte Arbeiten machen wie zum Beispiel Botengänge, Zeitungen austragen, Babysitten. Richtige Ferienjobs in Unternehmen kommen damit noch nicht in Frage, denn alle unter 15 Jahren dürfen maximal zwei Stunden täglich arbeiten
  • Ab 15 Jahren dürfen Jugendliche laut Jugendarbeitszeitschutzgesetz mehrere Stunden am Stück arbeiten, ab diesem Alter gibt es die ersten Ferienjobs
  • Wer noch in die Schule geht, darf maximal vier Wochen im Jahr am Stück jobben, also zum Beispiel in den großen Ferien im August. Die vier Wochen können aber auch über das Jahr hinweg verteilt werden
  • Schwere und körperliche Arbeit ist für Jugendliche tabu
  • Die maximale Arbeitszeit ist täglich acht Stunden oder wöchentlich 40 Stunden, zwischen 8 und 20 Uhr.
  • Ausnahmen gibt es für Minderjährige, die in der Gastronomie jobben, sie dürfen bis 22 Uhr arbeiten
  • Am Wochenende darf nicht gearbeitet werden – außer in der Landwirtschaft, Gastronomie und in der Pflege

Wichtig: Schichtarbeit und Akkordarbeit, zum Beispiel in der Produktion, ist unter 18 Jahren nicht erlaubt. Für Schüler, die über 18 Jahre alt sind, gilt das Arbeitszeitgesetz.

Unsere Kundenunternehmen, an die wir Ferienjobber vermitteln, halten sich an alle gesetzlichen Vorgaben für Jugendliche, die Ihr beispielsweise bei der IG Metall nochmal nachlesen könnt.
Ihr seid Studenten und wollt in den Semesterferien jobben? Diese Regeln gelten für euch:

  • Akkordarbeit, Schichtarbeit, Nachtschicht – Euch stehen besonders lukrative Ferienjobs mit Zulagen offen
  • In der Regel gilt die Versicherungsfreiheit, wenn Studierende ausschließlich in den Semesterferien arbeiten. Sie müssen keine Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung, also Sozialversicherungsbeiträge, bezahlen, wenn sie insgesamt nicht mehr als 26 Wochen oder 180 Tage im Jahr arbeiten
  • Studierende, die in einer Krankenversicherung familienversichert sind, dürfen die 455 Euro/Monat netto nicht überschreiten
  • Steuern werden nur dann fällig, wenn der Grundfreibetrag (2022: 9984 Euro) pro Jahr überschritten wurde. In der Regel können sich Studierende die einbehaltene Lohnsteuer mit der Steuererklärung im Folgejahr zurückholen
  • Das Ferienjob-Gehalt wird auf das Bafög angerechnet, allerdings sind 450 Euro pro Monat anrechnungsfrei
  • Für Studierende gilt der Mindestlohn (9,50 Euro/Stunde, ab 1. Juli 2022: 10,45 Euro/Stunde)

Gerne erklären wir Euch alle Regeln und Gesetze zum Thema Ferienjob in den Semesterferien, damit Ihr genau Bescheid wisst, worauf Ihr achten müsst!

Gute Konditionen, gutes Geld. Ferienjobs bei EPS Personalservice sin besonders attraktiv

Leider gibt es viele schwarze Schafe, die Jugendliche und junge Erwachsene ausnutzen, viel zu geringe Löhne bezahlen, keine ordentlichen Arbeitsverträge ausstellen, sich in gesetzlichen Grauzonen bewegen. Am Ende bleiben dann viele Enttäuschungen. Wir von EPS Personalservice wissen: Wer erste gute Erfahrungen im Berufsleben sammelt, profitiert davon ein ganzes Leben. Daher wollen wir Euch bestmöglich unterstützen bei Euren ersten Arbeitserfahrungen. Das bedeutet:

  • Vertrauensvolle Betreuung durch unsere Jobexperten vor, während und nach dem Job – gerne bleiben wir auch in Kontakt für weitere Jobs!
  • Kein Ferienjob ohne richtigen Arbeitsvertrag, in dem die Konditionen und Tätigkeit genau beschrieben sind
  • Hervorragende Bezahlung, häufig weit über dem gesetzlichen Mindestlohn mit Zulagen für Schicht- und Wochenendarbeit
  • Kostenlose Hilfestellung bei Bewerbungsunterlagen, Karriereberatung und Aufnahme in unsere Kartei
  • Arbeitszeugnisse für das weitere Berufsleben

Das sind die Vorteile eines Ferienjobs:

Ob in der Industrie, einem Lager, einem Handwerksbetrieb, in der Hotellerie und Gastronomie oder im sozialen und medizinischen Bereich, beispielsweise in der Pflege oder in einem Jugendlager: Die Erfahrungen, die Ihr während eines Ferienjobs macht, könnt ihr für den weiteren Berufsweg nutzen. Warum?

  • Weil Ihr selbstständiger werdet – das fängt bereits bei der Suche nach einem Job an! Möglicherweise ist auch das erste Mal eine Bewerbung nötig, schriftlich oder mündlich!
  • Weil Ihr erste Erfahrungen in Unternehmen und bei Arbeitgebern sammelt und lernt, wie man sich in der Berufswelt verhält
  • Weil Ihr Einblicke bekommt und spürt, wo Eure Stärken und Interessen liegen, was euch leichtfällt oder was Euch vielleicht nicht so gut passt
  • Weil Ihr euer erstes eigenes Geld, ganz ohne Zutun von Mama und Papa, verdient – und das wirklich ein tolles Gefühl ist und viel Selbstbewusstsein gibt
  • Weil Ihr lernt, verantwortlich zu sein: Pünktlichkeit, Fleiß, Zuverlässigkeit – das sind Dinge, die man in den Unternehmen von Euch erwartet und die ihr jetzt in Eigenverantwortung erfüllen werdet

 

Wie viel Lohn gibt es für Zeitarbeit?

Was Leiharbeiter verdienen und warum die Arbeit bei Zeitarbeitsfirmen besser ist als ihr Ruf

Eine der wichtigsten Fragen unserer Bewerber lautet: „Was kann ich als Zeitarbeiter oder Arbeitnehmerüberlassung verdienen und wie sind die Konditionen?“ Leiharbeit oder Zeitarbeit, genannt auch Arbeitnehmerüberlassung, hat leider nach wie vor einen schlechten Ruf. Dahinter steckt das Vorurteil, dass die Stammbelegschaft eines Unternehmens deutlich besser verdient als der zeitlich befristet eingesetzte Leiharbeiter. Dabei ist Zeitarbeit mitnichten eine reine Sparmaßnahme für Arbeitgeber.

Ferienjob gesucht? Attraktive Verdienstmöglichkeiten für Schüler und Studierende

Ferienjob gesucht? EPS Personalservice bietet attraktive Verdienstmöglichkeiten für Schüler und Studierende

Du sparst auf den Führerschein, einen langen Urlaub oder das erste Auto? Dann ist ein lukrativer Ferienjob genau das Richtige für dich, um deine Kasse aufzubessern. EPS Personalservice bietet in ganz Baden-Württemberg, insbesondere in den Landkreisen Schwarzwald-Baar-Kreis, Rottweil und Tuttlingen, spannende Arbeitsplätze für Schüler, Studenten und alle, die ihr erstes eigenes Geld verdienen wollen.

Veränderungen nach der Corona-Pandemie im Recruiting

Ein Klick, eine Bewerbung. Wie die Corona-Pandemie das Recruiting nachhaltig verändert

Angst vor Jobverlust, Kurzarbeit, Homeoffice – mit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 wurden Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Es herrschte zunächst große Verunsicherung – und ein Jobwechsel kam nur für sehr wenige Mitarbeiter in Frage. Doch schnell kristallisierte sich heraus: Es gibt Verlierer der Krise – und damit Firmen, die froh sind überhaupt die eigenen Mitarbeiter halten zu können, aber Bewerbungsprozesse erstmal komplett auf Eis legen – und damit einen…

Ausbildungsplatz bei EPS Personalservice

EPS bietet Ausbildungsplätze an verschiedenen Standorten – von Stuttgart bis Tuttlingen

Du suchst einen spannenden Ausbildungsplatz als Kauffrau/Kaufmann Büromanagement (einst Bürokauffrau/Bürokaufmann) oder Personaldienstleistungskauffrau/Personaldienstleistungskaufmann in einem Top-Unternehmen? Dann bist du bei EPS Personalservice genau richtig!

Warum 2021 ein gutes Jahr für die Jobsuche wird

2021 – ein gutes Jahr für die Jobsuche

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen die Zeichen auf wirtschaftliche Erholung. Wirtschaftsforscher, wie beispielsweise Experten vom Institut für Wirtschaft in Kiel sehen bereits im Frühjahr 2021 eine deutlich verbesserte Konjunktur und rechnen damit, dass die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie im Vergleich zu vorigen Weltwirtschaftskrisen eher gering sein werden.

Das sind gute Nachrichten – besonders für diejenigen, die gerade auf der Suche nach einem neuen Job sind oder sich 2021 beruflich verändern wollen. Denn: Jede Konjunkturerholung wirkt…

Zeitarbeit in der Corona-Krise: Chance auf einen Neuanfang

Das Coronavirus Sars-CoV-2 und seine Auswirkungen auf die weltweiten Märkte hat die Wirtschaft in eine Krise historischen Ausmaßes gestürzt. Doch eine Krise, griechisch krisis, bedeutet auch immer ein Wendepunkt – auch auf persönlicher Ebene. Für Jobsuchende kann das Arbeitsmodell Zeitarbeit genau einen solchen Wendepunkt darstellen – nämlich in Form eines Neuanfangs und einer großartigen Chance im Berufsleben.

Personalvermittler in Stuttgart: Tolle Jobs, tolle Potentiale

Stuttgart ist eine der wichtigsten Landeshauptstädte in Deutschland, mit Sitz von Ministerien, Botschaften, großen Banken und Unternehmensberatern, aber auch Heimat vieler kleiner Firmen und großer Unternehmen:

Damit hat Stuttgart unzählige interessante Jobs zu bieten – und ist damit natürlich auch für Personalvermittler ein hochinteressantes Feld.

Krankheit und Arbeit keine gute Kombination

„Muss ja...“

So lautet eine der häufigsten Antworten auf die (explizit geäußerte oder unausgesprochen im Raum stehende) Frage an den kranken Kollegen oder die kranke Kollegin. Immerhin ist das Schniefen, Schneuzen, Keuchen und Husten kaum zu überhören, und die Angeschlagenheit ist dem Patienten ins Gesicht geschrieben.

Dennoch tritt er oder sie den Weg ins Büro an.

Vorbildlich? Pflichtbewusst?

Nein – eher unklug und unkollegial!

Gehaltsvorstellungen oft ist weniger (zunächst) mehr

„Ok gut, das hört sich alles vielversprechend an. Welches Gehalt hatten Sie sich dafür vorgestellt?“

Sie gilt mithin als die Gretchenfrage des Vorstellungsgesprächs: Die Frage nach der Gehaltsvorstellung.

Mit der Antwort darauf zeigt der Bewerber oder die Bewerberin nicht nur, dass er oder sie Kenntnisse über das Gehaltsniveau eines Jobs hat, sondern setzt auch ein erstes deutliches Zeichen über die Rolle, die er sich selbst im neuen Unternehmen zudenkt. 

Nei der Äußerung der Gehaltsvorstellung kann man viel richtig machen – und viel falsch.

 

Die richtige Bewerbung so wirds gemacht!

Endlich – Sie haben die richtige Stelle für sich gefunden! Darauf möchten Sie sich direkt bewerben.

Da kann doch nichts schiefgehen? Doch, das kann es wohl. Immer noch erhalten (zu) viele Menschen Absagen auf ihre Bewerbung, obwohl sie vielleicht sogar für die Stelle geeignet gewesen wären. Die Gründe hierfür können sein, dass die Bewerbung fehlerhaft oder im Auge des Personalers schwach formuliert ist.

Das muss nicht sein! Der EPS-Blog zeigt Ihnen die typischsten Fehler bei der Bewerbung – und wie Sie sie vermeiden. Wenn Sie diese Tipps und Ratschläge befolgen, steht einem gelungenen Einstieg in…